1.6.4

Aktionsbündnis Osnabrück

News

Seite 1 von 23  > »

Aug 14, 2020
Kategorie: Aktuelles

Seit dem 6. August 2020 stehen bundesweit ca. 300 Plakatwände und seit heute in Osnabrück 4 Plakatwände "Hiroshima und Nagasaki mahnen - Für das UN-Atomwaffenverbot", die von der Osnabrücker Friedensinitiative (OFRI), Pax Christi im Bistum Osnabrück, die Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte Kriegsdienstverweigerer, attac sowie der Grünen-Kreistagsabgeordneten Felizitas Exner initiiert wurden.

Solche Plakatwände wie hier sind aus mehreren Gründen notwendig. Zunehmend trifft man bei Aktionen Menschen, meistens jüngere Personen, die mit den Namen von Hiroshima und Nagasaki kaum noch etwas bzw. sogar nichts mehr anfangen können.

Aug 7, 2020
Kategorie: Aktuelles

Liebe FriedensfreundInnen,

die Osnabrücker Friedensinitiative OFRI trifft sich im August 2020 am:

Montag, den 10. August 2020 um 17.00 Uhr
in der Klause, Grüner Jäger, An der Katharinenkirche, Osnabrück.
Aug 6, 2020
Kategorie: Aktuelles
Heute jährt sich der Atombombenabwurf aus Hiroshima zum 75. mal. Grund genug für die Abschaffung aller Atomwaffen zu demonstrieren.
CMS - 1.6.4 - Moindou
 

Aktuelles

Nov 11, 2006

Entführungen und Mißhandlungen - Hilfe für Gefangene in Tschetschenien


Erstellt von: Afemann
Raschid Osdojew wurde am 11. März 2004 von mutmaßlichen Angehörigen des russischen Inlandsgeheimdienstes (FSB) entführt und ist seitdem verschwunden. Ob der stellvertretende Staatsanwalt in der Republik Inguschetien noch lebt oder an welchem Ort er festgehalten wird, ist seitdem nicht bekannt. Über die Hintergründe dieses Falles und ähnlicher Menschenrechtsverletzungen berichtete auf Einladung von Osnabrücker Friedensinitiative (OFRI) und Volkshochschule die Russland-Expertin von Amnesty International, Anja Kräutler.

Download PDF-Datei
Previous page: Home  Next page: Afghanistan