1.6.4

Aktionsbündnis Osnabrück

News

Seite 1 von 20  > »

Dec 5, 2018
Kategorie: Aktuelles
Termin: Donnerstag, 14.3.2019, 19.30 Uhr
Ort: Volkshochschule Osnabrück, Großer Saal, Bergstr. 8, 49076 Osnabrück
Veranstalter: Osnabrücker Friedensinitiative OFRI in Kooperation mit der Volkshochschule Osnabrück
Referent: Dr. Hans-Georg Ehrhart, IFSH Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg
Aug 30, 2018
Kategorie: Aktuelles
Die 3 neuen Straßenschilder sind angebracht nach der Änderung der Straßennamen mit NS-belasteten Personen, wobei die alten noch vorhanden und rot durchstrichen sind (s. Anhänge). Nachdem keine Klagen gegen den Ratsbeschluss eingegangen sind, sind die neuen Schilder in der 34. Kalenderwoche vom Osnabrücker ServiceBetrieb montiert und die Anwohner informiert worden. Auch die üblichen Dienststellen und Behörden sind über die Straßenumbenennungen informiert worden, die ihre Verzeichnisse korrigieren. Wir werden ein Auge drauf werden, inwieweit Beschädigungen an den neuen Schildern vorgenommen werden.


muh
Apr 9, 2018
Kategorie: Aktuelles
Bad Iburg – 20 Radler haben Bürgermeisterin Annette Niermann das Anliegen nahegebracht, Mitglied im internationalen Bündnis „Mayors for Peace“ zu werden.
CMS - 1.6.4 - Moindou
 

Aktuelles

Jul 17, 2010

Leserbrief zu “Tiefflüge über Nordhorn gehen weiter”


Leserbrief vom 17.7.2010 Johannes Bartelt

Nordhorn-Range
Warum sollen Mensch und Natur die Folgen der lärmenden Bomben-Tests in Nordhorn-Range weiter hinnehmen? Zur Unterstützung der Bundeswehr in Afghanistan, hieß es in der Verhandlung des Verwaltungsgerichts am 16. Juli. Wer aber soll dort mit Tiefstflügen bis auf 100 m bombardiert werden, wofür in Nordhorn geübt wird? Mit solchen Angriffen würden die Menschen doch noch mehr gegen das fremde Militär aufgebracht als das bisher schon der Fall ist. Am Hindukusch würde unsere Sicherheit nicht verteidigt, sondern gefährdet, indem Haß gegen die Länder wächst, die sich an der Besat-zung beteiligen. Es wird Zeit, daß Afghanistan und Nordhorn-Range zur Ruhe kommen. Landrat Kethorn verdient jedenfalls Unterstützung für den angekündigten Versuch, auf der politischen Ebene die vollständige Schließung des Platzes zu erreichen. Zudem sollten, trotz Versagung der Berufung, weitere rechtliche Möglichkeiten geprüft werden. Denn nicht überall müssen die Richter der Bundeswehr so wohl gesonnen sein, wie das nach meinem Eindruck während der Verhandlung in Osnabrück der Fall war.

Johannes Bartelt
Am Piepenbrink 6, 49124 Georgsmarienhütte

Tel.: 0170 6917 390
Previous page: Home  Next page: Afghanistan