Categories: Aktuelles
      Date: Apr 25, 2011
     Title: OFRI hinterfragt „Krieger-Denkmäler“
Osnabrück – Mit einem Rundgang zu sogenannten Kriegerdenkmälern hat die Osnabrücker Friedensinitiative (OFRI) sich heute an den bundesweiten Ostermärschen beteiligt.

43 Teilnehmer wurden aufmerksam auf solche Erinnerungsorte in Rathaus, Katharinenkirche sowie am Heger Tor, Buchsturm und Straßburger Platz. Soweit diese Ehrung von Soldaten früherer Kriege heute noch erhalten bleiben soll, ist nach Ansicht der OFRI die Anbringung von Erläuterungen unerlässlich, um bei Besuchern der Stadt keine Missverständnisse zu verursachen. Gefragt wurde außerdem nach dem Gedenken an in Kriegen vergewaltigte Frauen, aus jüngsten Bundeswehr-Beteiligungen zurückkehrende traumatisierte Soldaten sowie zivile Opfer wie jüngst Journalisten in Lybien oder Entwicklungshelfer.

Fotos: Auch das Denkmal am Straßburger Platz gehörte zum Ostermarsch der OFRI