Aktuelles

Mar 26, 2024

Ostermarsch am 30.3.2024!


Liebe Freundinnen und Freunde der Osnabrücker Friedensinitiative,

am kommenden Samstag, 30. März 2024, wird ab 12:00 Uhr mittags auf Initiative der Osnabrücker Friedensinitiative der diesjährige Ostermarsch beginnen. Am Anfang steht eine Kundgebung mit insgesamt 5 Redebeiträgen. Diese Kundgebung findet auf dem Platz der deutschen Einheit (Vorplatz des Theaters) statt.

Bereits um 11:30 Uhr, also eine halbe Stunde vorher, findet das Friedensgebet in der Marienkirche statt. Um 11:55 Uhr ist das Abspielen einer Sirene geplant sowie der Song „Give peace a chance“.

Sodann wird für die Osnabrücker Friedensinitiative Anne Stinner eine Rede halten. Danach wird Gerrit Schulte für den kirchlichen Bereich eine Rede halten. Sodann wird einen Antikriegslied gespielt werden. Danach wird Tatiana Borenko aus der Ukraine eine Rede halten. Es schließt sich die Rede von Nazih Musharbash zu Palästina/Israel an. Es folgt erneut einen Antikriegslied. Schließlich wird Harald Klausing für den gewerkschaftlichen Bereich eine Rede halten. Abschließend wird sodann erneut das Antikriegslied gespielt werden.

Die Reden werden jeweils ca. 5 Minuten dauern. Es wird sodann gegen 12:45 Uhr die Demonstration beginnen, wobei sich die Demonstration hinter dem Banner der Osnabrücker Friedensinitiative mit dem Titel „Verhandeln“ aufreihen wird. Die Demonstration wird über den Domhof, den Nikolaiort, den Jürgensort, Kamp, Dielingerstraße, Krahnstraße zum Markt vor dem Rathaus führen. Gegen 13:30 Uhr wird dort sodann die Abschlussrede von der OFri gehalten und es erfolgt die Verabschiedung durch Bürgermeister Görtemöller für die Teilnehmer, die an der Friedensradeltour zum Rathaus in Wallenhorst teilnehmen werden. Dort wird Bürgermeister Steinkamp die Mitglieder der Friedensradeltour empfangen. Bürgermeister Steinkamp tritt den „Mayors for peace“ bei. Die Rückkehr nach Osnabrück wird gegen 17:00 Uhr sein.

Die Osnabrücker Friedensinitiative hofft, dass ihr alle an dieser Veranstaltung teilnehmen werdet. Vor dem Hintergrund der aktuellen Konfliktlage rund um den europäischen Raum (Ukraine/Russland und Israel/Palästina) ist es wichtig, dass die Friedensbewegung in Deutschland zunehmende und starke Präsenz zeigt. In unheimlich vielen deutschen Städten wird es an den Ostertagen Ostermärsche geben.

Die Osnabrücker Friedensinitiative hat auch für den Demonstrationszug Aktionseinlagen geplant. So wird es ein weißes Transparent geben, das auf die Äußerungen des Papstes und seinen Hinweis auf christliche Grundwerte Bezug nimmt. Wer dazu Lust hat, möge weiße Tücher (Bezug auf die Äußerung des Papstes betreffend „weiße Fahne“) mitbringen. Außerdem ist geplant, am Nikolaiort einen Flashmob/Atomtod einzuschieben.

Kommt massenhaft und bringt möglichst viele Freunde und Bekannte mit. Die Osnabrücker Friedensinitiative freut sich auf eure Teilnahme.

(Als formal Verantwortlicher für die Veranstaltung: Horst Simon)